Ehrungen und Neuwahlen beim Verein für erlebte Natur e.V.

Auf der Jahreshauptversammlung am 12.05.2017 zog der Verein für erlebte Natur e.V. Zunsweier positive Bilanz zum vergangenen Vereinsjahr. „Hinter uns liegt ein ereignisreiches und sehr erfolgreiches Jahr“, so der 1. Vorsitzende Kai Möschle in seiner Begrüßung. Fachgruppenleiter verdeutlichten in ihren Jahresberichten, was Kai Möschle damit meinte.

Im Winter waren alle Wintersportveranstaltungen trotz des mäßigen Winters sehr erfolgreich, berichtete Wintersportleiter Elmar Möschle. Viele Teilnehmer waren von der Organisation und der Durchführung begeistert und wollen auch im kommenden Jahr wieder teilnehmen. Die Teilnehmerzahlen bei den Skikursen blieben im vergleich zu den Vorjahren stabil und genießen einen guten Ruf, was vor allem aus unseren kleinen Kursgrößen resultiert, so Hans Schmider, verantwortlich für die Durchführung der Ski- und Snowboardkurse. Angeboten wurden Skigymnastik, Verbands- und vereinsinterne Schulungen der Ski- und Snowboardlehrer. 34 Lehrkräfte für Ski und Snowboard wurden geschult. wovon 17 in den Oberstufen und vier in den Grundstufen ausgebildet sind.

Das Skiopening in Kappl, sowie die Familienfreizeit in Lenzerheide waren ein voller Erfolg, ebenso die Skikurse im Schwarzwald, die Jugendfreizeit in Hasliberg und der Tiefschneekurs. Mit dem Closing in Ischgl und der Skitour auf den Arpelistock (3.035m) wurde die Saison beendet.

Im vergangenen Sommer hatten die beiden Wanderguides Otmar Möschle und Hans-Peter Wetzel von vielen Wanderungen auf „Premiumniveau“ in den heimischen Wäldern und der näheren Umgebung zu berichten. Zwölf Wander- und Radtouren wurden durchgeführt, bei ebenfalls stabilen Teilnehmerzahlen von 14 Personen im Schnitt. Highlights waren die 37. Viertagestour auf dem Donauberglandweg und die Wandertour durch die Gertelbachwasserfälle. Auch in diesem Sommer wollen die beiden mit gleicher Qualität Wanderungen anbieten und verwiesen auf die Ausschreibungen im Programmheft und auf der Homepage des Vereins.

Kassierer Hans Schmider berichtete von soliden Finanzen und wurde einstimmig entlastet. Nach den ausführlichen Berichten der Fachgruppen, berichtete Schriftführerin Sophia Faller, vertreten durch ihren Vater Dietmar, über Mitgliederbewegungen und durchgeführten Vorstandssitzungen. Naturschutzwart Andreas Broß berichtete von der Nistkastensäuberung. Über 200 Nistkästen wurden gereinigt, dokumentiert oder erneuert. Drei Gruppen, ausgerüstet mit Traktor, Anhänger und Leitern waren im gesamten Zunsweirer Waldgebiet unterwegs.

Der zweite Teil der Versammlung wurde durch die Neuwahlen der Vorstandschaft geprägt. Kai Möschle wurde einstimmig erneut zum ersten Vorsitzenden gewählt und geht somit in seine zweite Amtszeit. Otmar Möschle übernimmt weiterhin das Amt des zweiten Vorsitzenden und des Wanderwarts. Hans Schmider bleibt auch für die kommende Amtszeit als Kassierer des Vereins tätig. Zu Veränderungen kommt es in der Wintersportleitung. Elmar Möschle und Jürgen Ehret standen nicht mehr zur Wahl. Ihnen gebührt große Anerkennung für die Arbeit der vergangenen neun Jahre. Sie haben vieles mit großem Engagement aufgebaut und geben ihr Werk nun in jüngere Hände. Im Winterportbereich beginnt der Verein für erlebte Natur e.V. den Umbau der Vereinsspitze weiter voranzutreiben. „Wir stehen vor einem Generationswechsel in entscheidenden Positionen unseres Vereins und ich freue mich, dass wir weiterhin behutsam weiter machen können und die einzelnen Aufgaben Stück für Stück übergeben können, ohne dass wir die neuen Gesichter des Vereins überfordern“, so Möschle. Christoph Sauer wurde zum 1. Wintersportleiter gewählt. Er wird künftig die Winterakivitäten mit den vielen Ski- und Snowboardlehrern koordinieren. Gianna Braun wurde zur Schriftführerin gewählt. Nach zwei Amtsperioden gab Sophia Faller die Dokumentation der Vereinsaktivitäten ab. Als Beisitzer und Kassenprüfer kandidierten erneut Josef Bau und Dietmar Faller. Alle neuen Verantwortlichen wurden einstimmig in ihr Amt gewählt. Die neu gewählte Vorstandschaft bedankte sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und hofft auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Zum Schluss der Sitzung durfte der 1. Vorsitzende noch drei Ehrungen vornehmen. Zu 25 Jahren Mitgliedschaft durfte Möschle Herrn Herrmann Vetter und Frau Elisabeth Möschle gratulieren. Als Ehrenmitglied wurde Herr Franz Göller ernannt. Leider konnte bei den Ehrungen nur Herr Herrmann anwesend sein, aber die Urkunden werden den beiden nachgereicht, versprach Möschle.

Schreibe einen Kommentar